Batterie befüllen

Schnelleinstieg

Anleitung Säure-Motorradbatterie befüllen
Video zum Säure-Motorradbatterie befüllen
Anleitung AGM-Motorradbatterie befüllen
Video zum AGM-Motorradbatterie befüllen

 

Säure-Motorradbatterie befüllen

 Bike_Saeure_01_lowres

Bike_Saeure_02_lowres

1. Batterie vorbereiten

Damit Sie die Batterie befüllen können, liegen eine Gebrauchsanweisung, ein Entgasungsschlauch, ein Säurepack und ein Befüllschlauch bereit. Zunächst werden durch Drehen oder Ziehen jegliche Verschlussstopfen auf der Oberseite der Batterie entfernt.

 Bike_Saeure_04_lowres

2. Entgasungsventil öffnen

Bevor Sie die Batterie befüllen, muss außerdem der seitlich angebrachte rote Verschluss des Entgasungsventils entfernt werden. Vor dem nächsten Schritt sollten zuerst Schutzbrille und Handschuhe angelegt werden.

 Bike_Saeure_05_lowres

3. Säurebehälter öffnen

Nun schneiden Sie am Säurebehälter den Nippel mit einer Schere ab. Hier sollten mindestens 10mm übrig bleiben, damit der Befüllschlauch sicher und fest aufgesteckt werden kann. Dadurch, dass Sie den Nippel weit oben abschneiden, haben Sie es später leichter, wenn Sie die Batterie befüllen.

 Bike_Saeure_06_lowres

4. Befüllschlauch anbringen

Ehe Sie nun die Batterie befüllen, wird der Befüllschlauch angebracht. Testen Sie, bevor Sie die Batterie befüllen, zur Sicherheit noch einmal, ob der Befüllschlauch sicher sitzt und keine Säure austreten kann.

 Bike_Saeure_09_lowres

5. Batterie befüllen

Sie halten nun das Säurepack in Ihren Händen und können die Batterie befüllen, indem jede der Kammern langsam bis zur maximalen Markierung gefüllt wird. Wenn Sie die Batterie befüllen, sollte sich der Füllstand jedoch zwischen Lower Level und Upper Level einpendeln, da die Menge der mitgelieferten Säure genau der Füllmenge der Batterie entspricht und alle Kammern gleich gefüllt sein sollten.

 

6. Säurebehälter entsorgen

Entsorgen Sie nun den leeren Säurebehälter im Hausmüll. Achten Sie darauf, nicht mit Säureresten in Berührung zu kommen.

 Bike_Saeure_13_lowres

7. Batterie verschließen

Lassen Sie die Batterie mit offenen Stopfen etwa eine halbe Stunde stehen. In dieser Zeit wird die Batterie aktiviert und gast möglicherweise noch etwas. In einem letzten Schritt werden nun noch die Öffnungen an der Oberseite wieder mit den Stopfen verschlossen. Die Batterie ist nun startbereit.

 Bike_Saeure_12_Uhr_lowres

8. Batterie laden

Die Batterie ist trocken vorgeladen und kann etwa 30 Minuten nach dem Befüllen eingesetzt werden. Es empfiehlt sich allerdings die Batterie vor Einbau ins Fahrzeug, wenn die Möglichkeit besteht, nochmals nachzuladen. Bei längerer Nicht-Benutzung der Batterie klemmen Sie diese bitte ab und laden sie spätestens nach 2 Monaten nach. Im Falle einer Totalentladung muss die Batterie innerhalb von 48 Stunden wieder aufgeladen werden, um einen Ausfall zu vermeiden. Um eine Schädigung der Batterie zu verhindern, vermeiden Sie ein zügiges Aufladen mit einem zu hohen Ladestrom. Laden Sie die Batterie mit ca. 10% der Nennkapazität in Ampere auf (z.B. eine 10Ah Batterie mit ca. 1A laden).

 

Videoanleitung zum Befüllen der Säure-Motorradbatterie

Alternativ finden Sie hier auch ein Video von uns Befüllen Ihrer Säure-Motorradbatterie

AGM-Motorradbatterie befüllen

In den folgenden 7 Schritten erklären wir Ihnen ausführlich, wie Sie eine AGM Batterie befüllen.

Bike_AGM_01_lowres Bike_AGM_03_lowres

1. Vorbereiten der Batterie und des Säurepacks

Damit Sie die Batterie befüllen können, liegen eine Gebrauchsanweisung, ein Entgasungsschlauch, ein Säurepack und ein Befüllschlauch bereit. Zunächst werden durch Drehen oder Ziehen jegliche Verschlussstopfen auf der Oberseite der Batterie entfernt. Nehmen Sie nun das Säurepack aus der Verpackung und entfernen Sie die Verschlusskappenleiste, bevor Sie im Schritt darauf die Batterie befüllen. Schmeißen Sie die Verschlusskappenleiste jedoch auf keinen Fall weg, da Sie diese nach dem Befüllen der Batterie zum Abdichten erneut verwenden müssen.

 Bike_AGM_05_lowres

Bike_AGM_06_lowres

2. Batteriebefüllen

Nun können Sie die Batterie befüllen, indem Sie das Säurepack passgenau auf die Batterie setzen und kräftig herunter drücken, um die silbernen Folienverschlüsse zu durchbrechen. Die Batterie füllt sich jetzt mit Säure.

 Bike_AGM_08_lowres

3. Befüllen kontrollieren

Es sollten aus allen 6 Öffnungen Luftblasen aufsteigen, wenn Sie jetzt die Batterie befüllen. Falls dies einmal nicht der Fall ist, wenn Sie die Batterie befüllen, kann es hilfreich sein, leicht von oben auf den Behälter zu klopfen. Warten Sie in jedem Fall, bis der Behälter leer ist und entfernen Sie ihn niemals, während Sie die Batterie befüllen.

 

4. Säurebehälter entsorgen

Nachdem das Säurepack gänzlich leer gelaufen ist, können Sie es ganz einfach im Hausmüll entsorgen.

 Bike_AGM_12_Uhr_lowres

5. Batterie aktivieren

Warten Sie nun mindestens 30 Minuten, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. In dieser Zeit aktiviert sich die Batterie und kann unter Umständen in dieser Zeit noch gasen. Ein Verschließen vor der vollständigen Aktivierung kann die Batterie zerstören.

 Bike_AGM_13_lowres

6. Batterie verschließen

Stecken Sie im Anschluss die Verschlusskappenleiste bündig auf die AGM Batterie und drücken Sie diese gut fest. Sollten Sie diesen Verschluss jemals wieder entfernen, zerstören Sie hiermit zeitgleich auch die Batterie.

 

7. Batterie laden

Die Batterie ist trocken vorgeladen und kann etwa 30 Minuten nach dem Befüllen eingesetzt werden. Es empfiehlt sich allerdings die Batterie vor Einbau ins Fahrzeug, wenn die Möglichkeit besteht, nochmals nachzuladen.
Bei längerer Nicht-Benutzung der Batterie klemmen Sie diese bitte ab und laden sie spätestens nach 2 Monaten nach.
Im Falle einer Totalentladung muss die Batterie innerhalb von 48 Stunden wieder aufgeladen werden, um einen Ausfall zu vermeiden.
Um eine Schädigung der Batterie zu verhindern, vermeiden Sie ein zügiges Aufladen mit einem zu hohen Ladestrom. Laden Sie die Batterie mit ca. 10% der Nennkapazität in Ampere auf (z.B. eine 10Ah Batterie mit ca. 1A laden).
Verwenden Sie zur Ladung dieser AGM-Batterie unbedingt ein für AGM Batterien geeignetes Automatikladegerät, das die Ladung automatisch überwacht und regelt.

 

Videoanleitung zum Befüllen der AGM-Motorradbatterie

Alternativ finden Sie hier auch ein Video von uns Befüllen Ihrer AGM-Motorradbatterie

Zuletzt angesehen